top of page
Dubaifinehomes grau.png

IMMOBILIENERWERB IN DUBAI

Investitionen in Dubai bieten auch eine attraktive Rendite. Die Stadt verzeichnet ein kontinuierliches Wachstum und eine hohe Nachfrage nach Immobilien, was zu steigenden Miet- und Verkaufspreisen führt. 

Freehold - Zonen

Ausländische Personen können Immobilien ohne Einschränkung ihrer Rechte in Gebieten erwerben, die von der Regierung Dubais gemäss Artikel 4 des Gesetzes Nr. 7 von 2006 als Freehold-Zonen ausgewiesen sind. Dazu gehören Business Bay, Dubai Marina, Dubai Creek Harbour und Dubai Downtown, um nur einige zu nennen.

Die Eigentumsrechte sind vergleichbar zu diesen in der Schweiz und bieten die Freiheiten, eine Immobilie nach eigenem Ermessen zu nutzen, sowohl für persönliche als auch für Investitionszwecke. Dazu gehört die Vermietung von Immobilien, deren Weiterverkauf, die Möglichkeit, sie zu verschenken und/oder zu vererben. 

Hypothek

Der Politik der Zentralbank der VAE folgend können sowohl Einheimische als auch Ausländer einen Privatkredit beantragen. Nicht-VAE-Bürger erhalten in der Regel bis zu einem Betrag von 50% des Immobilienwerts als Hypothek.

Steuern in Dubai 

Aktuell müssen private Personen der Vereinigten Arabischen Emirate (nachstehend VAE) keine Einkommensteuer zahlen.

 

Seit dem 1. Januar 2018 wird in den VAE eine Mehrwertsteuer von 5% auf die meisten Güter und Dienstleistungen erhoben.

Immobilien-Transaktionen sind davon nicht betroffen.

 

Am 1. Juni 2023 wurde in den VAE die neue Unternehmenssteuer "Corporate Tax“ von 9% eingeführt.

 

Gewisse Unternehmen in den Free Companies Zones in Dubai, können die Mehrwertsteuer von 5% und die Corporate Tax von 9%, bei bestimmten Aktivitäten auf 0% senken.

Immobiliengewinne, Erbschafts- und Schenkungssteuer

In Dubai wird keine Immobiliengewinnsteuer auf den Wiederverkauf von Immobilien erhoben. Allerdings fällt bei Immobilientransaktionen eine Übertragungsgebühr (DLD) von 4 % an, plus zusätzliche Administrationsgebühren, die in der Regel vom Käufer bezahlt werden. Es ist üblich, dass Käufer und Verkäufer vereinbaren, die Gebühr zwischen ihnen aufzuteilen.

Erbschaften und Schenkungen müssen weder zum Zeitpunkt des Todes noch bei Erhalt der Erbschaft bzw. Schenkung versteuert werden. 

Vermieten einer Wohnung in Dubai

Um Ihre Wohnung in Dubai, als Ferienwohnung vermieten zu können (Kurzzeit Vermietungen), benötigen Sie eine entsprechende Bewilligung für Ihr Objekt. Dieser können Sie über das Online-Portal des Ministeriums für Wirtschaft und Tourismus (DET) erhalten.

 

Für Langzeit Vermietungen ist eine Registrierung des Mietvertrags bei der Real Estate Regulatory Agency (RERA) erforderlich.

Rendite bei kurz- und langfristiger Vermietung

In Dubai liegt die Rendite bei langfristigen Immobilien zwischen 5 und 8 %. Gleichzeitig kann die Rendite bei kurzfristigen Einheiten bis zu 11 % betragen.

WOHNSITZ IN DUBAI

Grundsätzlich gibt es für Ausländer drei Möglichkeiten, eine Aufenthaltsbewilligung in Dubai zu erhalten:

01.

FIRMENGRÜNDUNG - Als Besitzer einer Firma in Dubai ist man berechtigt, ein Investoren-Visum zu beantragen. Dieses ist jeweils zwei Jahre gültig.

02.

IMMOBILIENERWERB - Bei Erwerb einer Immobilie im Wert von mindestens 750.000 AED haben Sie Anspruch auf ein 2-Jahres-Visum. Bitte beachten Sie, dass diese Option nur in Dubai möglich ist. Wenn die Immobilie 2 Mio. AED oder mehr kostet, haben Sie Anspruch auf ein Goldenes Visum bis zu 10 Jahre. Beide Visa gelten auch für finanziell unterstützte Ehepartners und unverheiratete Kinder, unabhängig von ihrem Alter. Die Aufenthaltsbewilligungen gelten von 1 bis 4 Jahren, je nach Visum.

03.

KLASSISCHE ANSTELLUNG BEI EINEM UNTERNEHMEN - Ein gewöhnliches Arbeitsvisum, das zwei Jahre gültig ist, erhält man durch eine klassische Anstellung bei einem Unternehmen in Dubai.

IHRE IMMOBILIEN MAKLER FÜR DUBAI
nach Schweizer Standard

Dubai ist auch für seine Sicherheit und Stabilität bekannt, was es zu einem attraktiven Ort für Investitionen macht. Es ist jedoch wichtig, sorgfältig zu planen, sich professionell beraten zu lassen und die Risiken und Chancen abzuwägen, um eine erfolgreiche Investition zu tätigen.

bottom of page